• Seit über 20 Jahren für Sie da !
  • Über 20.000 verschiedene Programmhefte
  • Seit über 20 Jahren für Sie da !
  • Über 20.000 verschiedene Programmhefte
Programmheft GROSSER BALLETTABEND   11. Mai 1970 Komische Oper Berlin

Programmheft GROSSER BALLETTABEND 11. Mai 1970 Komische Oper Berlin

Artikelnummer: 930575

14,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung



Bestellnummer: 930575

Autor: Komische Oper Berlin

Titel: Programmheft GROSSER BALLETTABEND 11. Mai 1970 aus Anlaß des 25. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus

Verlag: Berlin, 1970

Beschreibung: original mehrfach gefalteter Bogen, 6 Seiten. Zustand: gut



Weitere Informationen: Mitwirkende: Staatliche Ballettschule Berlin: Mitwirkende: Schüler und Studenten der Ballettschule. Choreographie: Ursula Berndt. Metropol-Theater: Helga Dürr, Hildegard Hoffmann, Karin Münch, Maria Sierakowski, Rainer Busch, u. a. Choreographie: Helga Wasmer-Witt. Friedrichstadt-Palast: Mitwirkende: Elke Rieckhoff, Eva Schirmer, Dieter Benedix, Peter Erdmann, Rolf Pfannenstein, u. a. Choreographie: Gisela Walther. Erich-Weinert-Ensemble der NVA: Mitwirkende: Inge Bonse, Petra Büttner, Rita Langfeld, Gerhard Adamski. Karl-Heinz Roth, u. a. Choreographie: Jochen Winkler. Staatliches Tanzensemble der DDR: Mara Boßmann, Uta Buley, Heide Elze, Monika Erhardt, Hannelore Meinert, u. a. Choreographie: Thea Maaß. Deutsche Staatsoper: Mitwirkende: Nora Monk, Claus Schulz und Frank Bade, Jürgen Dahms, Bernd Dreyer, u. a. Choreographie: Grita Krätke, Claus Schulz. Komische Oper: Mitwirkende: Hannelore Bey, Roland Gawlik und Ute Bürger, Ute Mitreuter, Maria Pachmann, Sighilt Pahl, u. a. Choreographie: Tom Schilling, Jean Weidt. Gruppe junger Tänzer: Laientanzensemble der Komischen Oper. Programm: Erstaufführungen: SIEGFRIED MATTHUS: Match. GERHARD ROSENFELD: Wart auf mich, ich kehr zurück. MIKES THEODORAKIS: Abschied. HANS BERT POULHEIM: Aus dem Vietnam - Zyklus. Des weiteren Werke von August Conrai, Gerhard Honig, Klaus-Peter Bruchmann, Kurt Greiner-Pol, Gottfried Riedel und Boris Assafjew.